[Rezension] Opposition - Jennifer L. Armentrout

Sonntag, 19. Februar 2017


Infos
Verlag: Carlsen ~ Format: Hardcover ~ Altersempfehlung: ab 14 ~ Seitenzahl: 400 ~
ISBN:  978-3-551-58344-4 ~ Preis: €19,99 (D)

Klappentext
Katy kann noch immer nicht glauben, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt - bevor alles verloren ist.
So beginnt es
Früher hatte ich mir für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich den Weltuntergang miterleben würde, immer vorgenommen aufs Dach unseres Hauses zu steigen und so laut wie nur irgendmöglich "It's the End of the World as We Know It (And I Feel Fine)" von R.E.M. zu grölen.
Was ich sage
Jetzt ist es zu Ende!!! Ich kann es noch gar nicht fassen, dass es jetzt wirklich vorbei ist. Zuerst hörten sich 5 Bände nach so viel an, aber dann war es doch immer wieder so dermaßend spannend, dass ein Aufschieben gar nicht möglich war. Jetzt erst mal Luft holen, Tränchen trocknen und Gedanken sortieren.
Die Geschichte um Katy und Daemon ist gar nicht so weiter verlaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich hatte mit, ja einer Menge Herzschmerz schon gerechnet, und auch gehofft, dass etwas mehr Action aufkommen würde. Das es dann schließlich SO viel Action ist, hätte ich beim besten Willen nicht gedacht. Mit jedem weiteren Kapitel wurde es ja dunkler und brutaler und blutrünstiger. Ich glaube, gerade das ist der Grund warum es sogar nach 5 Bänden immer noch nicht langweilig ist die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. Es ist eben nicht die ganze Zeit Herzschmerz und Liebesdrama , sondern für jeden einzelnen steht etwas auf dem Spiel.
Als ich das erste Kapitel gelesen habe, dachte ich nur: WHAT THE FUCK!! Ernsthaft? Ist der Idiot jetzt wirklich einfach so zu seinem Völkchen zurückgegangen und hat Katy allein gelassen? Soviel zu Versprechen und "Ich liebe dich für immer". Apropos "Ich liebe dich", ich fand zwischenzeitlich schon, dass es Daemon etwas übertrieben hat mit seinen Liebesbekundungen. Ich meine, wirklich zu jeder Zeit und immer und überall ist jetzt nicht unbedingt nötig gewesen. Allerdings, das muss man auch sagen, tat es der Handlung und der Atmosphäre aber auch keinen Abbruch.
Fazit
Die Handlung hat innerhalb Opposition noch einmal an Fahrt zugenommen. Die Fronten sind nicht klar abgesteckt, Feinde werden zu Verbündeten und die Endzeitstimmung, die herrscht, schwappt über die Seiten hinüber. Für mich ein gut gelungenes Ende, spannend, actionreich, trotzdem voller Gefühl. Ich kann es immer noch nicht fassen...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo lieber Bücherfreund!
Schön, dass du mich in meiner Federwelt besuchst.
Ich freue mich über jede kleine Nachricht, die du hier hinterlässt. :)