[Rezension] Talon [Drachenherz] - Julie Kagawa

Donnerstag, 23. März 2017

Infos
Verlag: Heyne fliegt ~ Format: Hardcover ~ Altersempfehlung: ab 13 ~ Seitenzahl: 540 ~
ISBN: 978-3-453-26971-2 ~ Preis: €16,99 (D)
 
Klappentext
Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken.

Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.

Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?
So beginnt es
Vor mir saßen sechs schweigende Männer.
Was ich sage
Ich bin endlich dazu gekommen den zweiten Teil der Talon-Reihe zu lesen und ich bin begeistert! Nachdem ich den Drachenzeit schon regelrecht verschlungen hatte, ging es mit Drachenherz ähnlich schnell.
Vorab ein paar Worte zum Cover: Auch diesmal ist es wunderschön, dieses knallige pinke Drachenauge zieht einen regelrecht magisch in seinen Bann. Irgendwie scheint Julie Kagawa ein Faible für Augen zu haben! Nun zum wichtigen!

Die Handlung setzt unmittelbar nach Teil 1 ein.
Garret hat seine eigenen Leute, den Sankt-Georg-Orden, durch die Rettung von Ember verraten und findet sich nun in einem Gerichtsprozess wieder, dessen Ausgang für ihn eigentlich schon feststeht. Er weiß, was er getan hat und wie mit Verrätern umgegangen wird. Ember kann ihre neugewonnene Unabhängigkeit von Talon leider überhaupt nicht genießen, denn schließlich hat sich gerade ihr Weltbild komplett auf den Kopf gestellt. Ein Mensch und dann auch noch ein Krieger des Ordens hat sie gerettet - einen Drachen. Und das aller schlimmste an der ganzen Sache ist, dass es nicht irgendein Mensch und Krieger war, sondern der Junge vom Strand, für den sie irgendwie Gefühle entwickelt. Ember trifft eine folgenschwere Entscheidung: sie muss Garrett retten. Riley/Cobalt dagegen ist von diesem Plan gar nicht begeistert. Er soll einen Menschen und dazu noch einen Ordenskrieger retten? Und doch hilft er ihr bei diesem waghalsigen Plan, immer darauf bedacht seine starken Gefühle weiterhin zu verbergen. Und immer wieder auf der anderen Seite steht Dante, Embers Zwillingsbruder, der sie verraten und zurückgelassen hat um Talon zu dienen. Er soll sie zurückbringen und er schmiedet dafür einen perfiden Plan, der alle Beteiligten an seine Grenzen stoßen lässt.

Drachenherz ist unheimlich spannend und ich konnte es problemlos an einem Stück lesen. Mit jeder Seite wird man tiefer in die Welt von Talon gezogen und erkennt welche Abgründe sich dort auftun. Ich bin so gespannt darauf, zu erfahren was Talon wirklich mit Ember vorhat und warum sie so eine große Rolle spielt. Ich meine, sie ist ja eigentlich nur ein Nestling, aber irgendwas Großes geht da vor. Allein, dass sie als Viper ausgebildet wurde von der besten der Besten Lilith sagt ja schon einiges.

Auch die Dreiecksgeschichte um Ember, Garret und Riley geht in die nächste Runde. Während Garrett und Riley sich ihrer Gefühle für Ember immer bewusster werden, ist es bei ihr das komplette Gegenteil. Sie weiß gar nichts mehr, ist sich überhaupt nicht im Klaren darüber, was und vor allem wen sie will und ob sie überhaupt Gefühle haben kann.
Ich war ehrlich gesagt am Ende richtig sprachlos und auch während des Lesens bin ich immer wieder von Team-Riley zu Team-Garett und wieder zurück gesprungen.  Das Garret sich am Ende so entscheidet habe ich irgendwie schon geahnt, aber dass er es dann auch wirklich durchzieht. Es war schon ein wenig taurig. Andererseits war ich total euphorisch als Riley endlich sich dazu entschieden hat zu kämpfen und nicht einfach nur zuzuschauen.
Hach.. ich weiß nicht, ich glaube, mit etwas Abstand schlage ich mich dann doch wieder auf die Seite Team-Riley!!
Fazit
Teil 3 steht in den Startlöchern und wartet nur darauf gelesen zu werden. Ich bin voll im Bann der Drachen gefangen und freue mich tierisch darauf zu erfahren, wie es mit Ember, Garret und Riley weitergeht.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo lieber Bücherfreund!
Schön, dass du mich in meiner Federwelt besuchst.
Ich freue mich über jede kleine Nachricht, die du hier hinterlässt. :)