[Rezension] Rebell [Gläserne Stille] - Mirjam H. Hüberli

Sonntag, 25. Juni 2017

Infos
Verlag: Drachenmond ~ Format: Softcover ~ Altersempfehlung: ab 14 ~ Seitenzahl: 265 ~
ISBN:  978-3-95991-716-2 ~ Preis: €12,90 (D)
Klappentext
Augen. Gespiegelt mit Bildern.
Seelen. Verbunden über Dimensionen.
Spiegel. Gezeichnet mit Kronen.
Herz. Verloren zwischen den Welten.
Glück. Gefangen im gläsernen Nichts.

Immer noch in der Spiegelwelt gefangen, führt mich kein Kronenspiegel und kein Portal zurück zur Erdendimension. Innerhalb eines Wimpernschlags wird der arrogante und zugleich mysteriöse Rebell an meiner Seite zu einem unverzichtbaren Begleiter. Bo verbirgt noch ein Geheimnis, das ihn zu meinem einzigen Verbündeten macht – und das mich in tödliche Gefahr bringt. Es gibt einen Grund, weshalb ich, Willow Parker, kein Spiegelbild in meinen Augen trage …
So beginnt es
Wer bin ich?
Was ich sage
Endlich endlich endlich habe ich den zweiten Band Rebell - Gläserne Stille von Mirjam H. Hüberli gelesen. Am liebsten würde ich direkt mit meiner Lobeshymne loslegen, aber ich halte mich vornehm zurück.
Wiedereinmal ist die Buchgestaltung der Hammer!! Und das wirklich ganz ohne Übertreibung. Diesmal war der Einband in einem intensiven Rot-Braun-Gold gehalten und auch der bereits bekannte und inzwischen als Kronenspiegel identifizierte Spiegel auf dem Cover sind wieder mit dabei. Ich kann es nicht anders sagen, aber es ist ein rundum und darüberhinaus gelungenes Cover, dass mich sofort gefesselt hat. Spannend auch die Wendeltreppe im Hintergrund, die im weiteren Verlauf ja auch eine wichtige Rolle spielt. Und auch diesmal habe ich das Gefühl, dass das Cover perfekt zum Titel passt, denn er strahlt neben dem rebellischen auch eine unfassbare Ruhe aus!

Im zweiten Teil der Rebell-Trilogie treffen wir wieder auf die junge Willow, die immernoch in der geheimnisvollen Spiegelwelt gefangen ist. Gemeinsam mit ihrem mysteriösen Begleiter Bo konnten sie den entführten Niven aus den Fängen der Loge befreien. Doch kaum sind sie entkommen befinden sich die Drei auch schon wieder auf der Flucht und überleben nur mit der viel Glück einen gezielten Anschlag, bei dem das wertvollste Relikt - der Kronenspiegel - in viele tausend Splitter zerbricht. Jegliche Hoffnung für Willow zurück in ihre Welt zu kommen zersplittern wortwörtlich in diesem einen Augenblick. Doch das Abenteuer ist insbesondere für Willow und Bo noch lange nicht vorbei, im Gegenteil - es hat gerade erst begonnen. Sie hat noch so viele Fragen und das Gefühl, dass ihr der Rebell einige Antworten liefern kann, veranlasst Willow schließlich mit ihm zusammen gegen die Loge vorzugehen. Schließlich ist das auch ihr einziger Weg zurück in ihre Welt zu finden.

Fakt ist: Ich war bereits nach dem Prolog, der aus einer vollkommen anderen Sichtweise - nämlich Nivens - geschildert wurde, schon so dermaßen gefesselt und fasziniert, dass ich gar nicht wusste, was danach noch kommen soll. Eines war klar, es würde mich definitiv aus den Socken hauen und schnurstrakt in eine andere Welt (vielleicht auch nach Vella) katapultieren.

Die beiden Hauptfiguren Willow und Bo gefallen mir weiterhin wirklich sehr sehr SEHR.
Willow wird zunehmend ernster und ruhiger, was keine Frage an ihrer ziemlich vertrakten Gesamtsituation liegen mag. Sie erkennt langsam die Zusammenhänge und wie tief eigentlich die ganze Sache mit der Loge und den Seelenzwillingen geht und dich weiß sie längst nicht alles. Trotzallem behält sie sich ihre herrlich spritzige und humorvolle Art, die mich schon im ersten Teil begeistert hat. Sie hat ihren eigenen kleinen Sturkopf und rasselt damit regelmäßig gegen ihren Begleiter, aber es zeigt sich auch immer mehr, wie sehr sie sich nach so etwas wie "Familie" sehnt. Und auch diesmal zauberte mir der nachwievor von sich total überzeugte Bo mehr als nur ein Grinsen aufs Gesicht. Obwohl er Willow weiterhin mit einer ziemlich arroganten und herablassenden Art behandelt, zeigt sich immer wieder ein sehr verletzlicher unsicherer junger Mann, der ebenso wenig weiß, wo er eigentlich hin gehört, hinter der Fassade. Vor allem zum Ende hin habe ich immer mehr gehofft, dass die beiden irgendwie zueinander finden, und wenn es nur eine klitzekleine Annäherung war. Ich habe sie innerlich mit einer Parade gefeiert! Mein emotionaler Höhepunkt und gleichzeitig der tiefste Absturz war, wie kann es anders sein, das Ende, besser gesagt der Prolog, der aus Bos Sicht das letzte Kapitel noch einmal erzählt. Ein Satz ist mir im Gedächtnis geblieben, vor allem weil mir dabei fast das Herz zersprungen wäre. Diesen einen Satz möchte ich diesmal (untypischerweise) mit euch teilen:

Ich muss es mir endlich eingestehen: Ich habe mein Herz an Willow verloren!

Die Autorin Mirjam H. Hüberli hat es wieder einmal geschafft!! Sie hat mich in eine fremde Welt katapultiert aus der ich definitiv nur gemeinsam mit den Hauptfiguren entkommen wollte. Ich habe das Gefühl, dass die liebe Mirjam sogar noch eine ganze Schippe draufgelegt hat [Du hast ja schon versprochen, dass es rasant weiter gehen würde 😉]. Schon von der ersten Seite war es ein Feuerwerk an Worten nach dem anderen, dass sich im rasanten Tempo zu einer ganzen bilderreichen Geschichte zusammengesetzt hat. Auch mein geliebtes Kopfkino war noch vor der ersten Sekunde dabei, schon beim in die Hand nehmen des Buches war ich wieder in Vella. Die Steigerung der Handlung war... der Wahnsinn! Ich habe schon lange nicht mehr so sehr mitgefiebert, war sprachlos, habe gelacht über die teils witzigen teils ziemlich slapstickmäßigen Unterhaltungen zwischen Bo und Willow. Und wie habe ich mich über jede kleine Annäherung zwischen den Beiden gefreut, gequiekt wie ein Schweinchen hab ich vor Freude als sie sich geküsst haben!! Und dann am Ende... ich dachte "Ja! Endlich! Genau so!"... und dann kommt der tiefe Sturz in den unendlichen Abgrund und ich denke mir nur... "NEIIIIIIIIIIN!". Der Cliffhanger hat eine neue Meisterin gefunden!!!
Fazit
Ich bin, wieder einmal, sprachlos!!! Rebell - Gläserne Stille ist eine grandiose Fortsetzung, bei dir man das ganze Paket an Buchwünschen erfüllt bekommt. Spannung, Action, Drama und sogar Romantik!! Ganz ehrlich, ich weiß nicht wie ich die Zeit bis zum Erscheinen von Band Drei Rebell - Gläsernes Herz (Erscheinungsdatum: Herbst 2017) überstehen soll! Es wird definitiv sehr sehr hart! Aber vorher muss ich euch dieses Buch unbedingt ans Herz legen! ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG! Mirjam, du bist eine Buchgöttin!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo lieber Bücherfreund!
Schön, dass du mich in meiner Federwelt besuchst.
Ich freue mich über jede kleine Nachricht, die du hier hinterlässt. :)