[Außer der Reihe ] #Jahresfazit

Dienstag, 26. Dezember 2017


Langsam aber sicher neigt sich das Jahr dem Ende entgegen und es wird langsam auch wieder Zeit einmal einen Blick auf die vergangenen zwölf Büchermonate zu werfen. Es war ein rasantes Jahr, findet ihr nicht auch?! Wenn ich mir meine Regale anschaue, so sind in den letzten Monaten zahlreiche wundervolle Schätze bei mir eingezogen, von denen ich das ein oder andere Buch schon gelesen habe, manche aber auch noch auf ihren Einsatz warten.
Für mich war das Jahr 2017 sowieso ein wirklich aufregendes Jahr, denn mein kleiner Blog besteht ja auch erst seit Februar. Umso mehr freut es mich nun zu sehen, was auf meiner kleinen Federwelt nun geworden ist. Es ist so schön Teil dieser Bücherwelt zu sein und über das zu Schreiben, was ich so sehr liebe - nämlich das geschriebene Wort!

Ich wünsche euch nun viel Spaß mit
meinem Jahresfazit 2017!!


Was wäre ein Jahresfazit ohne die knallharten Fakten?! Eben, kein wirkliches Jahresfazit 😁. Aber ehrlich gesagt, sind mir die Zahlen gar nicht wichtig. Natürlich ist es toll zu sehen, wie viele Bücher ich in 2017 gelesen habe, aber auch wenn es nur Zehn oder Zwanzig gewesen wären - auch das wäre okay. Schließlich geht es um den Inhalt!! Trotzdem gibt es nun erst einmal ein paar Zahlen.

Puuuuh!! Meine Lieben, bevor ich mich auf mein absolutes Jahreshighlight festlege, habe ich mich erst einmal der etwas einfacheren Aufgabe gewidment. Nämlich meine absoluten Top 10, all die Bücher, die mich in 2017 begeistert, gefesselt, inspiriert, emotional berührt und umgehauen haben!! Das sind sie!!



Ironisch.. ich dachte, nachdem ich die Auswahl an grandiosen Büchern dieses Jahr bereits auf 10 eingegrenzt hätte, würde es einfach sein mein Jahreshighlight zu bestimmen. Aber Pustekuchen!! Es ist sogar noch viel schwieriger, denn eigentlich waren es alle totale Kracher!!
Wesentlich einfacher als mein Jahreshighlight zu bestimmen, war es für mich meinen persönliches Flop des Jahres zu finden. Es gab schon das ein oder andere Buch, bei dem ich mir nur dachte "Naja, war nicht der Brüller!", aber bei diesem war Hopfen und Malz verloren.

Nun habe ich es also geschafft das Highlight und den Flop zu küren. Aber es gibt dann auch noch die Bücher, von denen ich gar nicht erwartet hätte, dass sie mich begeistern. Wobei ich es eigentlich bei diesem Buch schon geahnt habe, denn bereits der erste Teil hat mich wahnsinnig begeistert.

Das war nun also mein Jahresfazit Zweitausendsiebzehn. Ich hätte es mir nicht soo schwer vorgestellt, aber mit meiner Wahl bin ich nun mehr als zufrieden.

Wie sah euer Lesejahr 2017 aus?
Welches Buch war euer Highlight und welches war eher nicht euer Fall?!
 Ich bin so gespannt auf eure Antworten!! 💟




Kommentare:

  1. Hi Sari,

    wir haben zwar keine Gemeinsamkeiten, aber "Shadow Dragon" hätte es auch fast auf meine Liste geschafft. Ich liebe die fantasievolle Geschichte auch und war ganz begeistert, wie ereignisreich das Buch war. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil.

    Liebe Grüße
    Laura von Lavendelknowsbest

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Oh, da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Meinungen sind, ich habe von diesen Büchern bisher nur "Schattenkrone" gelesen und das konnte mich nicht so überzeugen. "Rebell" möchte ich aber auch noch lesen. :-)

    "Der Prinz der Elfen" habe ich noch nicht gelesen, aber da ich Holly Black sehr mag, vermute ich, dass ich da wahrscheinlich auch anderer Meinung wäre! Aber das macht ja nix. :-)

    Ich bin noch am Überlegen, ob ich in meinem Jahresrückblick überhaupt Flopps nennen will, aber mein Highlight war "Menschenwerk" von Han Kang.

    Meinen Beitrag findest du bei Interesse HIER.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Du möchtest noch etwas loswerden?
Hier ist deine Gelegenheit dazu! :)